Radfahren – gesundheitliche Vorteile

Zusammenfassung

Radfahren kann helfen, Sie vor schweren Krankheiten wie Schlaganfall, Herzinfarkt, einigen Krebsarten, Depressionen, Diabetes, Übergewicht und Arthritis zu schützen. Das Radfahren ist gesund, macht Spaß und ist eine schonende Form der Bewegung für alle Altersgruppen.

Das Radfahren lässt sich leicht in den Alltag integrieren, indem man zu den Geschäften, zum Park, zur Schule oder zur Arbeit fährt.

Um fit und gesund zu sein, müssen Sie körperlich aktiv sein. Regelmäßige körperliche Aktivität kann helfen, Sie vor schweren Krankheiten wie Fettleibigkeit, Herzerkrankungen, Krebs, Geisteskrankheiten, Diabetes und Arthritis zu schützen. Regelmäßiges Fahrradfahren ist eine der besten Möglichkeiten, um das Risiko von Gesundheitsproblemen im Zusammenhang mit einem sitzenden Lebensstil zu verringern.

Radfahren ist eine gesunde, schonende Übung, die von Menschen jeden Alters, vom Kleinkind bis zum älteren Erwachsenen, genutzt werden kann. Es ist auch Spaß, billig und gut für die Umwelt.

Das Fahren zur Arbeit oder in die Geschäfte ist eine der zeiteffizientesten Möglichkeiten, regelmäßige Bewegung mit dem Alltag zu verbinden. Täglich fahren schätzungsweise eine Milliarde Menschen mit dem Fahrrad – für Transport, Freizeit und Sport.

Radfahren für Gesundheit und Fitness

Es dauert nur zwei bis vier Stunden pro Woche, um eine allgemeine Verbesserung Ihrer Gesundheit zu erreichen. Radfahren ist:

Geringe Belastung – es verursacht weniger Belastung und Verletzungen als die meisten anderen Trainingsformen.

Ein gutes Muskeltraining – Radfahren nutzt alle wichtigen Muskelgruppen, während Sie in die Pedale treten.

Einfach – im Gegensatz zu anderen Sportarten erfordert das Radfahren keine hohen körperlichen Fähigkeiten. Die meisten Menschen wissen, wie man ein Fahrrad fährt, und wenn man es einmal gelernt hat, vergisst man es nicht.

Gut für Kraft und Ausdauer – Radfahren erhöht Ausdauer, Kraft und aerobe Fitness.

So intensiv wie Sie wollen – das Radfahren kann zunächst mit sehr geringer Intensität durchgeführt werden, wenn Sie sich von Verletzungen oder Krankheiten erholen, kann aber zu einem anspruchsvollen körperlichen Training aufgebaut werden.

Eine lustige Art, fit zu werden – das Abenteuer und die Begeisterung, die Sie von der Fahrt durch die Hügel und im Freien bekommen, bedeutet, dass Sie eher weiterhin regelmäßig Rad fahren werden, im Vergleich zu anderen körperlichen Aktivitäten, die Sie im Haus halten oder besondere Zeiten oder Orte erfordern.

Radfahren

Zeiteffizient – als Verkehrsmittel ersetzt das Radfahren die sitzende Zeit, die mit dem Fahren von Kraftfahrzeugen oder der Nutzung von Straßenbahnen, Zügen oder Bussen mit gesunder Bewegung verbracht wird.

Gesundheitliche Vorteile des regelmäßigen Radfahrens

Radfahren ist hauptsächlich eine aerobe Aktivität, was bedeutet, dass Herz, Blutgefäße und Lunge ein Training erhalten. Sie werden tiefer atmen, schwitzen und eine erhöhte Körpertemperatur erleben, was Ihre allgemeine Fitness verbessert.

Zu den gesundheitlichen Vorteilen des regelmäßigen Radfahrens gehören:

erhöhte kardiovaskuläre Fitness
erhöhte Muskelkraft und Flexibilität
verbesserte Gelenkbeweglichkeit
reduzierte Stressniveaus
verbesserte Haltung und Koordination
verstärkte Knochen
Senkung des Körperfettanteils
Prävention oder Management von Krankheiten
reduzierte Angst und Depressionen.
Zurück zum Anfang
Radfahren und spezifische Gesundheitsprobleme
Radfahren kann sowohl die körperliche als auch die geistige Gesundheit verbessern und die Wahrscheinlichkeit, dass viele Gesundheitsprobleme auftreten, verringern.

Adipositas- und Gewichtskontrolle

Radfahren ist eine gute Möglichkeit, das Gewicht zu kontrollieren oder zu reduzieren, da es den Stoffwechsel erhöht, Muskeln aufbaut und Körperfett verbrennt. Wenn Sie versuchen, Gewicht zu verlieren, muss das Radfahren mit einem gesunden Ernährungsplan kombiniert werden. Radfahren ist eine bequeme Form der Bewegung und Sie können die Zeit und Intensität ändern – es kann langsam aufgebaut und variiert werden, um Ihnen zu entsprechen.

Die Forschung schlägt vor, dass Sie mindestens 8.400 Kilojoule (etwa 2.000 Kalorien) pro Woche durch Sport verbrennen sollten. Bei konstantem Zyklus werden etwa 1.200 Kilojoule (etwa 300 Kalorien) pro Stunde verbrannt.

Wenn Sie zweimal täglich radeln, addieren sich die verbrannten Kilojoule schnell. Britische Untersuchungen zeigen, dass eine halbstündige Fahrradtour pro Tag über ein Jahr fast fünf Kilogramm Fett verbrennt.

Radfahren – gesundheitliche Vorteile
Rate this post